Freitag, 31. August 2012

Ballonkleidchen oder: der Weg zum Ziel ähhhh Kleid! :)

Christiane hat mit mir getauscht. Ebooks gegen Stickdateien. Ich hatte mich nämlich total in ihr Ballonkleid verliebt.

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, will ich immer total gerne nähen, stelle mir das auch total toll vor, aber schiebe meine Versagensängste auf meine Zeitknappheit. Immerhin hatte ich das Schnittmuster schon vor zwei Wochen zugeschnitten, aber so richtig rantrauen wollte ich mich nicht... Bündchen-Phobie.

Heute kam spontan meine Freundin vorbei, mit der ich letzte Woche schon mal überlegt hatte, ob wir unseren großen Mädels nicht ein Kleid nähen wollen. So war der Plan schnell gemacht, aus "Putzlappen" von Trigema (die definitiv nicht das Wort Putzlappen verdienen) ein Probemodell zu nähen. Ich versuchte noch ihr schmackhaft zu machen eine Tasche zu nähen, aber glücklicherweise war sie nicht von unserem Vorhaben abzubringen.

Also alles schön nach Vorlage zugeschnitten. Das Loch im Putzlappen (ansonsten ist der Sweat-Stoff aber einwandfrei gewesen) geschickt durch eine Herzstickerei kaschiert...

Dann die Ärmel anlegen - Eva blieb hartnäckig, war dann auch nicht so schwer, aber ich hätte glaube ich ein Ufo (Unfertiges Object, Plan: irgendwann mal fertigstellen, Realität: nie) produziert! ;)

Das Kleid nahm also brav weiter Kleid-Formen an. Nächste Stockung: Das Bündchen unten. Auf das Maximale gedehnt, hatte das gerade mal den halben Umfang vom Kleidchen *schnief*. Aber: dank Eva drangeblieben (spätestens jetzt wäre es ein Ufo geworden *lol*). An vier Stellen statt Nadeln zu benutzen, kurzerhand per Nähmaschine das Bündchen mit Kleid vereint - und dann mutig drauflosgenäht, etappenweise. Und siehe da: mit dem Einnähen kleiner Falten ging es einwandfrei. Nur noch das letzte Viertel, ein Ende war in Sicht. Kurz mal die andere Seite angeschaut. UAHHHHHHHH - der Unterfaden war nach dem ersten Viertel leider zu Ende. Und ich Vollhorst  Idiot Hirni Depp habe es nicht bemerkt (bin wohl von der Stickmaschine, die dann piept etwas verwöhnt).

Nun ja, so kurz vor dem Ziel wollte ich dann auch nicht mehr aufgeben, also mit viel Gefluche wieder fast von vorne angefangen. Aber: es klappte prima!!!

Noch Armbündchen (passten bei der Größe von 110/116 genau auf meinen Freiarm), den Halsausschnitt: FERTIG!!! Nicht perfekt, das nächste Mal mache ich die Bündchen von der Hamburger Liebe, (man soll ja seine Ziele hoch stecken, bzw. das Bündchen abstecken *lol*) aber stolz wie Oskar, Hulle oder wer auch immer bin ich trotz Schönheitsfehler!

Eva kriegt für die Meisterleistung mich zu motivieren, gute Tipps zu geben a la "ich glaube beim Bündchen ist der Stoffbruch eher an der langen Seiten..." und mein "das kann nicht klappen, das Bündchen ist noch nicht mal halb so groß" Gejammere zu ertragen, eine Tasche (in diesem Metier fühle ich mich definitiv wohler)! Stoffe wurden schon ausgesucht, während ich das Bündchen ein zweites Mal (noch schöner) annähte...

Das Spannendste kam aber noch: Wie reagiert Töchterchen?! Wir haben unsere Mädels (4 an der Zahl) direkt nach der Nähaktion abgeholt und das Kleidchen mitgenommen...

Und mein Kind - ich könnte sie knutschen - hat sich gleich ihre Klamotten vom Leib gerissen und ist ins Kleid gestiegen. Das untere Bündchen ist noch etwas weit, weshalb es ihr erst einmal kurz über den Knöcheln hing *lol*, und sie meinte: das muss man abschneiden! Aber das habe ich dann auch in ihrer Taille positioniert bekommen...

Was soll ich sagen: Sie liebt es! (ICH SOWIESO!!!) Es kam nämlich gleich die Frage: Kann ich das morgen auch anziehen?! *knutsch*

Die Erzieherinnen haben es brav bewundert: Das haben Sie genäht??? Ja - mit dem Beistand von Eva ging das prima! :)

Ich bin so begeistert, ich könnte gleich noch mehr nähen, die nächsten Kleidchen werden - dank Routine *lol* - ja nicht mehr so ewig dauern, denke ich. Trotzdem ist mir absolut schleierhaft, wie Christiane dieses Kleid so günstig anbieten kann.

Das Beste: Ich habe mein erstes Label-Webband vernäht (aber beinahe vergessen...). Was für ein geiles Gefühl!

So, wollt ihr Bilder sehen? Annika war sogar in Pose-Laune. Aber bei solch einem Kleid muss man ja begeistert vom Sofa springen!!! :)










So, ich gehe jetzt mir einem Lächeln auf dem Gesicht auf die Couch - neben den vernachlässigten Kristian (vom Haushalt will ich gar nicht anfangen zu erzählen *lol*).


Was habt ihr heute genäht?
LG, Kirsten

P.S. Und morgen zeige ich Euch den wunderschönen Inhalt des Päckchens, was heute angekommen ist!!!

P.S.2: Gerade die Vorschau angesehen, hat jemand bis hier durchgehalten?!

P.S.3.: Das Herzchen ist eine Freebie-Stickdatei von mir. Sind drei auf einem Rahmen, ich mache da auch gerne ein Herzchen pro Rahmen draus!

Kommentare:

  1. Ooooh, ist das NIEDLICH! Sieht sehr schön aus, Kleid wie Kind.

    Und glaub mir, beim Nähen muss man einfach MACHEN ;o) Ich sitze so oft vor der Anleitung und grüble und grüble, aber erst, wenn ich das Nähstück in der Hand halte, weiß ich, wie's gemeint ist ...
    Ich freu mich auf viel Genähtes von Dir!

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  2. jubel, sie hats getan!!!!
    Super!! :)
    Dann jetzt noch Overlockkurs bei mir ?
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  3. Du bist ja süß... und das Kleid ist echt soooooo toll geworden. Ich mache nur Schnitte die so gut und einfach gehen, weil ich liebe solche Dinge.. einfach und wirkungsvoll... und der Spaß soll ja erhalten bleiben.
    Ganz lieben Gruß
    --Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Hurra!!!! Die liebe Kirsten hat genäht!!!! Und es ist soooooo schön geworden!!! Wunderbar! Weiter so!

    AntwortenLöschen
  5. Was ich genäht hab, darf ich ja nicht zeigen. *schmoll*

    ;o)

    Ein fantastisches Kleidchen, ein süßer Post und ein guter Grund, mega stolz zu sein!

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Wow the baby is great and wonderful. Thanks for sharing.
    A webmaster of
    babyschuhe

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...