Freitag, 2. März 2012

Kissen für die Schwiegermama :)

Meine Schwiegermutter hat eine Leselotte und die benutzt sie als Kissen, weil die Kügelchen darin sooooooooooooooooooo schööön sind! Naja, aber auf Dauer ist das ja auch kein Zustand. Ich hatte glücklicherweise noch ein elastisches Kügelchenkissen - bestelle ich dann nach.

Dank Gwenni wurde die Stickdatei-Frage auch relativ schnell geklärt, weil ich den benötigten Anstoß bekam. Digitalisiert und ein bisschen über die Stoff-/Stickfarbenkombi gegrübelt. Und dann das erste Mal Jersey bestickt. Ging gar nicht schlecht. Das nächste Mal packe ich aber eine zusätzliche Schicht Stichvlies drunter.

Yoga - irgendeine Verrenkung :)
Nun kann das Haupt von der Schwiegermutter besser gebettet werden. Den ersten Kissenreißverschluss zeige ich Euch mal nicht, wie kriegt man denn den Jersey da nicht so gedehnt?! Hotelverschluss ist irgendwie cooler - aber das geht auch nicht so richtig mit aufrollenden Jersey-Ecken.

Ich hoffe das Kissen kommt gut an.

Und dann hatte ich heute ein Erbarmen mit dem Butternut-Kürbis. Der stand gefühlte 6 Monate in unserer Küche rum - eine super Ausrede das Kissennähen nach hinten zu verschieben. Es wurde dann ein Auflauf draus, mit Kartoffeln, Mohrrüben und ganz viel Curry - super duper lecker! Hab kein Bild, könnte aber meinen Bauch zeigen - der hat nun Butternut-Form. :)

In diesem Sinne gute Nacht,
Kirsten

Kommentare:

  1. Dein Kissen sieht man ja leider nicht, nur den Ausschnitt mit der Stickdatei - ich vermute, Du hast Campan verwendet.
    Also - RV einnähen - dazu nutze ich immer Stylefix (von Farbenmix). Damit kann man den RV gut aufkleben - da rutscht nix mehr. Bei Jersey habe ich es noch nicht versucht, aber ausprobieren würde ich es.

    Jersey besticken geht prima, ich nutze dazu immer Filmoplast (von Gunold). Da klebe ich den Jersey auf - funktoniert einwandfrei.

    Und beim Hotelverschluß - wie wellen sich da die Ecken? Man kann die Öffnung auch zusätzlich mit KamSnaps verschließen - dazu würde ich bei dehnbaren Stoffen aber ein festes Vlies oder eine Einlage in den Umschlag festbügeln oder einlegen, daß es beim Ziehen stabiler ist und nicht so ausreißt.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Hey, du wirst ja noch zum Kissen-Junkie hier... :o))) Die Verrenkung schaut ja gefährlich aus!! Aber das neue Kissen wird sicher geliebt!
    Wünsch dir noch nen schönen Abend!! (wie wars eigentlich in der Disco???)
    GGLG
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Ist Deine Schwiegermutter eine Yogamaus?
    Ich habe in der Burda gelesen, daß man bei Jersey Vlieseline Formband auf die Stoffkanten bügeln soll.
    Habe übrigens gestern Washi Tape bestellt *juchu*.
    Liebe Grüße von Frau W.

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    danke für deine Kommi zur AllesDrin - und mit Boden ist wirklich nicht schwer, finde ich.

    Lg
    Salo

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...