Samstag, 19. Oktober 2013

Oben auf dem Dachboden...

... habe ich nun meine Nähecke. :) Diese Option hatte ich am Anfang immer verworfen, da KALT. Und den ganzen Raum zu heizen... aber: man kann sich ja auch warum anziehen. Ich habe eine Fleecejacke hier, dicke Socken - und ich kriege beim Nähen eh immer einen roten Kopf und mir wird ganz warm (vor lauter Aufregung, komisch, oder).

Außerdem ist ja eine Overlock bei mir eingezogen und drei Maschinchen auf einem an die Wand geschobenen Tisch im Schlafzimmer - war einfach keine Option mehr.

So sah es also nach meinem "Umzug" aus:
Die Nähgarnhalter sind mitgezogen

Und eine neue "Scherensammlung-Halter-Option" wurde gebaut

Das sind nicht alle Stoffe, aber die die man greifbar haben muss
Ich brauche nicht zu erwähnen, dass es inzwischen aussieht "wie Hulle"?! Nur eine Stickserie und zwei Nähprojekte später - CHAOS. Aber: das ist das Schöne: es kann so bleiben wie es ist (es darf).

Weil: hier geht eine Raumspartreppe hoch (ja, bis ich das alles hier oben hatte, hatte ich mein Sportpensum für den Tag erledigt) und die Kinder dürfen nur mit mir zusammen hoch. Auch sonst verirrt sich keiner hierher, also kann die Chaosbeseitigung auch ruhig alle paar Tage gemacht werden.

Zwei Nähprojekte sind fertig geworden.

Eine Leggins nach dieser Anleitung, die Annika leider zu eng ist an den Beinchen (sagt sie), aber Kat steht ja schon in der Pipeline und ist fleißig am wachsen! ;)
Die Knie sind verstärkt mit der neuen Serie. Weil unsere Leggins sind spätestens nach einem Tag durchlöchert und dem wollte ich vorsorgen...

Und dann eine Poppy Pumphose - deren Bündchen oben leider zu weit ist. Mal schaun, ich glaube ich ziehe ein Gummiband ein. Merker für mich: Meine Kinder sind schmal! ;)

Wieder mit einem Design aus der Stick&Cut-Serie gepimpt. Endlich kann man das "mal schnell zwischendurch" machen und das ganze Projekt verzögert sich nicht um Stunden.

Das einzig Blöde: Meine Maus will die Hose nur als Schlafhose anziehen *seufz* Ich dachte da eigentlich eher an eine Tobehose für die Krippe - aber vielleicht stört sich ja, dass da zu viel Stoff zwischen den Beinen ist...

In diesem Sinne - ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende,
Kirsten





Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum eigenen Nähstübchen...das ist dann schon ein ganz anderes Arbeiten, oder? Und die Probleme mit den genähten Sachen für die Kinder kenne ich auch....ich hab hier auch so ne schmale Maus rumhüpfen...und die will meine Sachen meistens nicht mal anprobieren :(, also freu dich, dass die Hose "immerhin" als Schlafhose akzeptiert wird ;).

    Liebe Grüße,
    Katifee

    AntwortenLöschen
  2. Boah das ist aber luftig und hell, klasse dein Nähzimmer, beim nähen und zuschneiden wird man von alleine warm, so ein Bereich der nur dir gehört ist auch mal wichtig. :-))
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  3. Hach wie schön :) Und mir wird beim Nähen auch oft warm, außer an den Füßen. Das macht die Ablenkung. Viel Spaß in deinem neuen "Nähpalast"!

    LG
    Fränzi

    AntwortenLöschen
  4. Schickes Nähstübchen!!! Meines ist auch unter dem Dach zuhause. Ein guter Platz, finde ich!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  5. Sieht schön aus dein NÄhzimmer... ich geh ja immer innen Keller, da brauch ich auch mal warme Socken ansonsten komm ich eh immer gleich ins Schwitzen *lach* ... Das mit der Hose finde ich witzig... mir gefallen diese Teile gut bei kleinen Kindern - eben als Tobehose - aber sie sind auch modern bei den Großen und meine Tochter hätte gerne eine, sie bekommt sie aber nicht! ... So ist es eben mit den lieben Kinderchen :-D
    LG Birgit

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...